Parlamentarischer Rat und Grundgesetz

Die Entscheidung, den Parlamentarischen Rat in Bonn einzurichten, kam Konrad Adenauer sehr entgegen. Seine Wahl zum Präsidenten des Rates am 1. September 1948 schien Krönung und Abschluss seiner politischen Karriere zu sein. Als Vorsitzender war er zugleich das Bindeglied zu den Alliierten und wirkte in die breite Öffentlichkeit. Zudem hatte er auch programmatische Vorstellungen. Mit einer etwa zweistündigen Führung durch Haus, Garten und die Dauerausstellung "Konrad Adenauer 1876-1967. Rheinländer – Deutscher – Europäer" der Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus in Rhöndorf, nimmt Horst Voßmann die siebzigste Wiederkehr der Eröffnung des Parlamentarischen Rates am Sonntag, 23. September um 14.00 Uhr zum Anlass, an Adenauer als einem der Väter unseres Grundgesetzes zu erinnern.  Eine vorherige Anmeldung unter 02224/921-234 oder unter besucherdienst@adenauerhaus.de ist erforderlich. Das Angebot ist kostenlos.

zum Seitenanfang zum Seitenanfang zum Seitenanfang