Online-Podiumsveranstaltung: Ein Plädoyer für den Freihandel


Die Ära Adenauer ist untrennbar mit der Öffnung Deutschlands zur freien Welt verbunden – politisch, kulturell und eben auch ökonomisch. Als konstitutives Element der Sozialen Marktwirtschaft gehört der freie Austausch von Menschen, Waren und Dienstleistungen zu den prägenden Grundlagen der Bundesrepublik Deutschland.

Und wieder ist es Zeit für ein Plädoyer für den Freihandel. Er spielt eine zentrale Rolle bei der Bewältigung wichtiger aktueller politischer Herausforderungen wie sozialer Teilhabe, Wohlstand und Klimaschutz. Wir möchten einer vielfach emotional geführten Debatte mit rationalen Argumenten begegnen.

Hintergrund ist eine gerade erschienene Studie der Konrad-Adenauer-Stiftung zu diesem Thema, die über diesen Link aufgerufen werden kann: https://www.kas.de/de/einzeltitel/-/content/ein-plaedoyer-fuer-den-freihandel

Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit der Konrad-Adenauer-Stiftung, Büro Bundesstadt Bonn - Politische Bildung in Nordrhein-Westfalen.

Programm und Anmeldung

zum Seitenanfang zum Seitenanfang zum Seitenanfang